Posaune

Posaune

Posaune

Die Posaune hat sich vermutlich aus der Zugtrompete entwickelt. Der U-förmige Zug dieser Trompete, der nach 1434 in Burgund entstanden ist, wurde verlängert, wodurch man eine Tonerweiterung in tiefere Lagen ermöglichte.

Im 16. Jahrhundert hat es einen ganzen Posaunenchor gegeben, bestehend aus Diskant- und Altposaune, Tenorposaune, Quart-, Quint- sowie Oktavposaune. Diese Posaunenvielfalt hat sich nicht durchsetzen können.

Seit dem 17. Jahrhundert werden nur noch Alt-, Tenor- und Bassposaunen verwendet. Die im 19. Jahrhundert entwickelte Ventilposaune, die statt des Zuges drei Ventile hat, konnte sich ebenfalls nicht behaupten. Posaunen werden seit dem 18. Jahrhundert dreifach in unterschiedlicher Besetzung im Orchester eingesetzt.
 

Home | Schriftgrösse:

Kontakt

Wollen sie einen Termin mit uns vereinbaren oder Sie haben Fragen zur Musikkapelle Rohrdorf wenden sie sich bitte an.

1.Vorstand Martin Grick
Telefon: 0176/62033427
E-Mail: m.grick©gmx.net
oder per Kontaktformular »