Ensembles

Sehr erfreulich ist es, dass sich seit vielen Jahren immer wieder Musikanten der Musikkapelle zunächst zu bestimmten Anlässen, darauf aufbauend im „Dauerbetrieb“, zusammen gefunden haben, um gemeinsam in kleineren Ensembles zu musizieren. Das Repertoire reicht von traditioneller, klein besetzter bayerischer über böhmische Blasmusik, Renaissance, Klassik, Romantik bis hin zur modernen und Jazz-Musik. Die Gruppen, die alle aus begeisterten Musikanten bestehen, stellen auch ein Vorbild für die Jugend dar und motivieren mit ihrer Freude zur gemeinsamen Musik die Jugendlichen zu einem Instrument.

Einige dieser Gruppen stellen sich im Folgenden dar:

Blechbläserquintett

Das Rohrdorfer Blechbläserquintett wurde 1997 gegründet mit den großen Vorbildern weltbekannter Ensembles wie Canadian und German Brass. Von Anfang an dabei waren die Gründungsmitglieder Bernhard Depta und Hans Osterhammer (Trompeten), Michael Gartner (Horn), Markus Quitt (Posaune) und Peter Schlosser (Tuba).

Mittlerweile variiert die Besetzung gelegentlich: Nach wie vor spielen Michael Gartner und Peter Schlosser mit, ferner als Trompeter Josef Neuner, Michael Morgott und Georg Dick jun. sowie der Posaunist Bernhard Frey.

Blechbläserquintett Rohrdorf
Das Blechbläserquintett 2005 bei einem Benefizkonzert, v.l.n.r.: Michael Gartner, Georg Dick jun., Peter Schlosser, Bernhard Depta und Bernhard Frey.

Mit einem überwiegend aus Barock und Klassik bestehenden Programm gestaltet das Blechbläserquintett Kirchen- und Benefizkonzerte, festliche Gottesdienste und Hochzeiten, aber auch weltliche Feiern wie Firmenjubiläen, Geburtstags- und Weihnachtsfeiern.

Gambrinus-Musi

Seit 1983 schon besteht die Gambrinus-Musi – und die Besetzung hat sich in den vielen Jahren fast nicht verändert. In der ersten Zeit nannten sich die 10 Musikanten „Jack’s Band“, ein etwas unpassender Name, wie man selbst fand, für eine Gruppe, die weitgehend bayerische Blasmusik spielt. Deshalb gab man sich – nach reichlichem Genuss eines Gambrinus-Bocks – in Anspielung auf den sagenhaften Erfinder des Bieres aus karolingischer Zeit, dem flandrischen König Gambrinus, den Namen „Gambrinus-Musi“.

Die Besetzung besteht im Regelfall aus Trompete, Basstrompete, je zwei Flügel- und Tenorhörnern, Tuba, zwei Klarinetten und Akkordeon. Es wird nach wie vor bayerische Blasmusik gespielt von Polkas, Boarischen und Walzern bis zu Märschen und Jodlern auf Dorffesten, beim Wirt, auf der Alm und zum Tanz. Auch einige Auslandsaufenthalte haben die Gambrinus-Musikanten schon hinter sich, wie nach Frankreich, Italien und der Schweiz.

Im August 2009 spielten beim Weinfest der Jungbauernschaft mit (v.l.n.r.) Josef Neuner (Trompete), Manfred Bärreiter (Flügelhorn), Andreas Wiesböck (Akkordeon), Georg Summerer (Tuba), Hans Osterhammer und Bernhard Frey (Bassflügelhorn), verdeckt Hans Knoll (Tenorhorn), Stefan Opperer und Richard Haimmerer (Klarinetten). Es fehlt zur „Stammbesetzung“ Helmut Quitt.

Im August 2009 spielten beim Weinfest der Jungbauernschaft mit (v.l.n.r.) Josef Neuner (Trompete), Manfred Bärreiter (Flügelhorn), Andreas Wiesböck (Akkordeon), Georg Summerer (Tuba), Hans Osterhammer und Bernhard Frey (Bassflügelhorn), verdeckt Hans Knoll (Tenorhorn), Stefan Opperer und Richard Haimmerer (Klarinetten). Es fehlt zur „Stammbesetzung“ Helmut Quitt.

11a Musi

Martin Schlosser und Bernhard Depta hatten 2002 die Idee, eine auf böhmisch-mährische Blasmusik spezialisierte Gruppe zu bilden. Seit dem spielen 11 Musikanten (daher der Name) Polkas, Walzer und Märsche dieses Genres auf Dorffesten, Frühschoppen und privaten Feiern. Wöchentliche Proben sind notwendig, um das große und vielfältige Repertoire zu erarbeiten.

Die 11a-Musi gestaltete musikalisch die Einweihungsfeier des neuen Musikheims der Musikkapelle im April 2008.

11a Musi
Die 11a Musi bei der Einweihung des Musikheims 2008

Damals spielten mit v.l.n.r. : Michael Morgott (Trompete), Anton Frey (Schlagzeug), Max Obermüller und Georg Dick jun (Flügelhorn)., Peter Schlosser (Tuba), Martin Schlosser (Bariton), verdeckt Christof Sanftl und Hans Astner (Posaune), Bernhard Frey (Tenorhorn), Monika Astner und Johanna Bachmaier (Klarinette). Weiter wirken mit: Bernhard Depta (Flügelhorn) und Martin Frey (Es-Klarinette).

Musimädls

Irgend wann im Frühjahr 2007 müssen sich die Musimädls zusammen gefunden haben, denn beim damaligen Osterkonzert traten sie zum ersten Mal als Ensemble auf (dabei ergänzt durch Maria Kieler mit ihrer Ziach).

Als „Stammbesetzung“ gelten heute Michaela Seidl (Tuba), Lisi Seidl (Gitarre), Sylvia Keuschnig, Lisa Schwarzenböck und Anne Weber (Klarinetten). Als Musimädls spielen sie bei den Osterkonzerten der Jugendkapelle, zum Weißwurst-Frühstück im Pfarrheim als Benefizveranstaltung, auf der Thansauer Dult, in den Wendelstein-Werkstätten, aber auch beim Gaujugendsingen und -musizieren 2008 in Wittibreut, zum Volksmusikspektakel in Regen, beim Volksmusikseminar Adersberg 2008, zur Eröffnung des Seniorenheims in Thansau 2009 und bei vielen ähnlichen Anlässen.

Musimädls
Die Musimädls v.l.n.r.: Michi und Lisi Seidl, Sylvia Keuschnig, Anne Weber, Lisa Schwarzenböck.

Ihr Programm lässt sich mit dem Begriff „boarische Danzl-Musi“ bestens beschreiben – auch wenn sie bisher „nur“ zur Unterhaltung aufgespielt haben, wären sie aber auch zum Tanz’l grad recht.

Saxophonquartett „Sax’n di!“

Das Saxophonquartett geht auf eine Anregung von Richard Haimmerer zurück und entstand Anfang 2000. Musikalischer Schwerpunkt ist die Jazzmusik, in der Haimmerer durch seine Mitarbeit in der „Aiblinger Bigband“ viele Erfahrungen sammelte, die er nun seinen Mitspielern weitergibt. Außerdem spielt „Sax’n di!“ auch barocke, klassische und romantische Werke, die Martin Schwarzenböck für das Ensemble arrangiert.

Der erste öffentliche Auftritt des Quartetts „Sax’n di!“ erfolgte 2001 im Rahmen eines Benefiz-Konzerts für das Rohrdorfer Sozialwerk in der Pfarrkirche St. Jakobus d.Ä. Es spielten damals Richard Haimmerer (Sopran- und Alt-Saxophon), Karl Garaventa (Tenorsaxophon), Martin Frey (Altsaxophon) und Martin Schwarzenböck (Baritonsaxophon).

Rohrdorfer Hornquartett

Auf Anregung des leider viel zu früh verstorbenen Anton Stadler wurde das Hornquartett 1990 gegründet. Gründungsmitglieder waren Josef Auer, Michael Gartner, Reinhold Huber und Anton Stadler. Heute ist Sebastian Pertl der vierte Mann im Quartett.

Zum Repertoire des Ensembles gehören Landler, Jodler, Volkslieder, liturgische Lieder, Messen, Weihnachtslieder sowie Auszüge aus großen Werken (Freischütz, Thannhäuser, Fliegender Holländer) und natürlich Jagdstücke.

Mit dieser Vielseitigkeit übernimmt das Ensemble die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten, spielt bei Geburtstagen, Adventssingen, Schülertreffen, Hoagarten und Chorkonzerten.

Rohrdorfer Theatermusi

Wie der Name schon sagt, gründete sich dieses Ensemble anlässlich einer Theateraufführung des Trachtenvereins „Achentaler Rohrdorf“, und zwar 1998 zum Stück „Königlich Bayerisches Amtsgericht“ in der Turner-Hölzl-Halle.

Je nach Theaterstück kann die Besetzung zwischen fünf und 15 Musikanten variieren, wobei der „Grundstock“ aus sieben bis acht Mitspielern besteht. Im einzelnen sind dies: Peter Schlosser (Tuba), Martin Schlosser (Diatonische Ziach), Michael Morgott und Hans Osterhammer (Trompete, Flügelhorn), Bernhard Frey und/oder Hans Knoll (Tenorhorn, Posaune), Martin Frey oder Richard Haimmerer (Klarinette) sowie Margot Westner (Harfe).

Das Repertoire reicht von Marsch, Polka, Boarischer, Schottisch, Jodler, Halbwalzer, Landler über Böhmische bis hin zur Schnellpolka. Die Theatermusi spielt, außer zum Theater, auch auf Hochzeiten, im Biergarten, auf Almfesten und zu privaten Anlässen.

Theatermusi
Die Theatermusi bei der Aufführung des "Schusternazi" 2009
Home | Schriftgrösse:

Ansprechpartner

Rohrdorfer Bläserquintett
Michael Morgott

Telefon 08031/9016939
E-Mail: michael.morgott©web.de

Ansprechpartner

Gambrinus-Musi
Stefan Opperer

Telefon 08032/189032
E-Mail: info@opperer.de

Ansprechpartner

11a Musi
Martin Schlosser

Telefon 0176/23316247
E-Mail: holzwurm-martin©web.de

Ansprechpartner

Musimädls
Anne Weber

E-Mail: annerieke@t-online.de

Ansprechpartner

Sax’n di
Richard Haimmerer

Telefon: 08032/5222
E-Mail: richard_h@web.de

Ansprechpartner

Hornquartett
Michael Gartner

Telefon: 0179/4626024
E-Mail: m.gartner©gmx.de

Ansprechpartner

Theatermusi
Hans Osterhammer

Telefon: 08031/171532
E-Mail: johann.osterhammer@arcor.de