Sommerkonzert der Musikkapelle Rohrdorf – Abzeichen, Abendrot und Applaus

Lange war es nicht ganz klar, aber dank einem neuen Konzept konnte die Musikkapelle Rohrdorf heuer nach zwei Jahren Pause wieder ein großes Jahreskonzert veranstalten. Knapp 250 Zuhörerinnen und Zuhörer lauschten am 23. Juli unter freiem Himmel den Klängen im Schulhof der Grundschule Rohrdorf.


Begrüßt wurden die Zuhörenden von der Jugendkapelle mit traditionellen und modernen Stücken. Gerade mit „80s Flashback“ oder dem „Conquest of Paradise“ konnten die Jungmusikanten, unter der Leitung von Florian Bauer, ihr Können zeigen und wurden dafür mit donnerndem Applaus belohnt.


Im Anschluss durfte Vorstand Martin Grick, zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden des Bezirks „Inn/Chiemgau“ Leonhard Eisner, die reichlich angesammelten Leistungsabzeichen an den musikalischen Nachwuchs verleihen. Insgesamt 27 Musikantinnen und Musikanten hatten in den letzten zwei Jahren die anspruchsvollen Leistungsprüfungen bestanden. Unter den Abzeichen, die in den Leistungsstufen Bronze, Bronze+ und Silber zahlreich abgelegt wurden, hatte der Vorstand die seltene Möglichkeit, auch das goldene Musikerleistungsabzeichen an Johanna Summerer auf der Klarinette zu verleihen!


Nach einer kurzen Umbaupause begrüßte dann die Musikkapelle mit der „Festivus Fanfahre“ zu ihrem Teil des Konzerts. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Christoph Danner, der mit der Ouvertüre aus der Oper „Orpheus in der Unterwelt“ auch die sinfonischen Qualitäten der Musikkapelle herausstellte. Das anschließende Stück „Blas´ Musik in die Welt“ verwies auf die vergangen schwierigen Jahre des gemeinschaftlichen Musikspiels und wurde genau aus diesem Grund von den Komponisten Martin und Stephan Hutter komponiert. Vor der Pause konnte sich die Vorstandschaft noch bei einigen Musikanten für Ihre langjährige Treue zur Musik bedanken. Geehrt wurde für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft. Zudem erhielt Herr Martin Frey für seinen besonderen Einsatz in der Musikkapelle und 30 Jahre (!) Mitgliedschaft im Vorstand die Ehrennadel des Blasmusikverbandes.


Im letzten Konzertteil ging es dann recht flott mit dem „Nonstopp Galopp“ weiter, ein Solowerk für vier Posaunen und Blasorchester. Im Anschluss folgte eine Hommage an die wohl bekannteste schwedische Band der Welt: ABBA, mit dem Stück „ABBA Gold“.


Die Musikkapelle verabschiedete sich aus dem offiziellen Konzertteil mit „Music“ von John Miles, der leider viel zu früh im Dezember 2021 von uns ging. Bei der wohl bekanntesten Hymne auf die Musik spiegelte sich die untergehende Sonne in der Glasfront der Grundschule und offenbarte ihr schönstes Abendrot. Als Zugabe erklatschten sich die Konzertbesucher die „Salettmayer Polka“ und den „Graf Zeppelin Marsch“. Die Kapelle bedankt sich bei allen Konzertbesuchern für diesen stimmungsvollen Sommerabend.


Text: MK Rohrdorf

Bilder: Martina Frey, Johannes Thomae